Kontakt

Dr. Norbert Junkes
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon:+49 228 525-399

Max-Planck-Institut für Radioastronomie, Bonn

Hinweis

Die Kontaktdaten der Ansprechpartner in den Forschungsmeldungen geben weitestgehend den aktuellen Stand wieder.

Das Institut in den Medien

Rätselhafte Explosion aus dem 17. Jahrhundert durch Sternkarambolage erklärt

23. März 2015
Das APEX-Teleskop in Chile konnte zeigen, dass ein „neuer″ Stern, den europäische Astronomen im Jahr 1670 am Himmel aufleuchten sahen, keine gewöhnliche Nova darstellte, sondern eine viel selteneres Phänomen in Form einer heftigen Karambolage zwischen zwei Sternen. Der ursprüngliche Ausbruch im Jahr 1670 war so heftig, dass man ihn leicht mit bloßem Auge am Himmel erkennen konnte. Die heute noch vorhandenen Spuren sind hingegen so schwach, dass es einer sorgfältigen Analyse von Beobachtungen mit modernen Submillimeterteleskopen bedurfte, um das Rätsel um Nova Vul 1670 nach 340 Jahren lösen zu können. Ein Team unter Leitung von Wissenschaftlern des Max-Planck-Instituts für Radioastronomie in Bonn untersuchte die Strahlung einer faszinierenden Vielzahl von Molekülen, die den Forschern schließlich die Lösung verriet. Die Ergebnisse werden am 23. März 2015 in der Online-Ausgabe der Fachzeitschrift „Nature″ veröffentlicht. [mehr]

Missing Link im Stammbaum von kosmischen Schwarzen Löchern

5. März 2015
Entdeckung eines Objekts mittlerer Masse mit energiereichem Jet [mehr]

Square Kilometre Array: Die Kosmologie-Maschine

19. Januar 2015
Astronomen wollen mit dem größten Radioteleskop aller Zeiten das Universum kartieren [mehr]

Kosmischer Ziegel und Himmlische Schlange

16. Januar 2015
Die entscheidende Rolle von Magnetfeldern bei der Entstehung von massereichen Sternen [mehr]

Das Alter von stellaren Kinderstuben

17. November 2014
Ein internationales Forscherteam unter der Leitung von Wissenschaftlern des Sonderforschungsbereichs 956 „Bedingungen und Auswirkungen der Sternentstehung“ an der Universität zu Köln hat Beobachtungsdaten vom GREAT-Empfänger an Bord des Flugzeug-Observatoriums SOFIA sowie vom APEX-Teleskop in Chile dazu verwendet, das Alter eines Sternentstehungsgebiets in einer interstellaren Wolke genau zu bestimmen. Im Zentrum der Wolke entsteht eine Gruppe von sonnenähnlichen Sternen. Das Resultat, zu dem auch Wissenschaftler von der Universität Helsinki sowie der beiden Max-Planck-Institute für Radioastronomie (Bonn) und für extraterrestrische Physik (Garching) beigetragen haben, wird in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „Nature“ veröffentlicht. [mehr]

Interstellare Moleküle verzweigen sich

25. September 2014
Entdeckung von iso-Propylcyanid mit ALMA, dem “Atacama Large Millimeter/submillimeter Array“ [mehr]

Elektronenwirbel in der Strudelgalaxie

20. August 2014
Beobachtung von kosmischen Teilchen und Magnetfeldern in der Galaxie M51 mit dem LOFAR-Radioteleskop [mehr]

Entdeckung eines Radiostrahlungsausbruchs vertieft astrophysikalisches Rätsel

10. Juli 2014
Neu entdeckter Kurzzeit-Radiopuls von weit außerhalb der Milchstraße [mehr]

Trio von Schwarzen Löchern verändert Raum-Zeit

25. Juni 2014
Eng zusammenstehendes System von supermassereichen Objekten in weit entfernter Galaxie [mehr]

Starke Magnetfelder beeinflussen die Sogwirkung von Schwarzen Löchern

4. Juni 2014
Magnetische Kräfte im Zentralbereich von aktiven Galaxienkernen können der Schwerkraft ebenbürtig sein [mehr]

Gewaltige Gammastrahlenausbrüche in der Nähe von massereichen Schwarzen Löchern

22. Mai 2014
Koordinierte Radio- und Gammastrahlenbeobachtungen ermöglichen die Lokalisierung der Ausbrüche in den Kernregionen aktiver Galaxien [mehr]

Verborgene Geburtsstätten in der Milchstraße

10. Mai 2014
APEX, das “Atacama Pathfinder Experiment”, ist ein Radioteleskop von 12 m Durchmesser an einem sehr außergewöhnlichen Standort. Die Chajnantor-Ebene liegt auf einer Höhe von mehr als 5000 m über dem Meeresspiegel in der chilenischen Atacama-Wüste. Mit diesem Teleskop wurde der gesamte innere Bereich der Ebene unserer Milchstraße kartiert, wobei das aufgenommene Feld von den südlichen Sternbildern Segel (Vela) und Schiffskiel (Carina) bis zur Zweiteilung der Milchstraße in den weiter nördlich gelegenen Sternbildern Adler (Aquila) und Schwan (Cygnus) reicht. [mehr]

Ein Tanz von Schwarzen Löchern

22. April 2014
Einzigartiges Paar von Schwarzen Löchern in einer normalen Galaxie von XMM-Newton entdeckt [mehr]

Das staubige Herz eines aktiven Sternsystems

13. März 2014
Eine dichte Scheibe und ein heller Schlot im Zentrum der Circinus-Galaxie [mehr]

Ein exotisches Sterntrio mit Millisekundenpulsar

6. Januar 2014
Stellare Astrophysiker berechnen die Entwicklung eines neu entdeckten Sternsystems, in dem ein Neutronenstern von gleich zwei Weißen Zwergen umkreist wird [mehr]
 
loading content
Zur Redakteursansicht