Millimeter- und Submillimeter-Astronomie

Die Forschungsgruppe nutzt den Radio-, Millimeter- und Submillimeterbereich des elektromagnetischen Spektrums, um unterschiedliche Phänomene im Universum zu untersuchen. Ein Schwerpunkt der Forschung ist die Entstehung von Sternen und insbesondere die chemische Zusammensetzung und die physikalischen Bedingungen der Molekülwolken in denen dieser Prozess stattfindet, in unserer Milchstraße und in anderen Galaxien und sogar im frühen Universum.

Unter der Leitung der mm/submm Forschungsgruppe wurde in Chile das Submillimeter-Teleskop APEX aufgebaut. In Zusammenarbeit mit der Europäischen Südsternwarte und dem Onsala Space Observatory wird das Teleskop nun seit 2005 betrieben und erzielt spannende Forschungsergebnisse.

Weitere Untersuchungen erforschen die Radioemission von Sternen und Molekülstrahlung von Hüllen um Sterne und in späten Stadien der Sternentwicklung sowie Untersuchungen des Galaktischen Zentrums.

Zur Redakteursansicht