Kontakt

Dr. Norbert Junkes
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon:+49 228 525-399

Max-Planck-Institut für Radioastronomie, Bonn

„Das 100-Meter-Teleskop ist besser als je zuvor“

3. Mai 2011
Ein Gespräch mit Michael Kramer über den wissenschaftlichen Wert der Anlage in Effelsberg [mehr]

Sternmarsch zu den Sternen

17. Februar 2011
Galaktische Wanderung ans Ende der Welt / 40 Jahre Radioteleskop [mehr]

Das Universum als Physiklabor

18. Oktober 2010
Unsere kosmischen Ursprünge untersuchen Astronomen anhand der Strahlung, die Sterne und Galaxien seit dem Urknall ausgesandt haben. Noch entziehen sich 96 Prozent des Universums der Beobachtung, weil sie aus unsichtbaren Formen von Materie und Energie bestehen. Neuartige Teleskope und Gravitationswellendetektoren werden diese Rätsel lösen helfen. [mehr]

Reflektionen über die Entdeckung von Pulsaren

23. September 2010
Vortrag von Frau Professorin Jocelyn Bell Burnell am 21. Oktober 2010 im Festsaal des Hauptgebäudes der Universität Bonn um 18:30 Uhr [mehr]

Erfolge und Rätsel: Stand und Perspektiven der modernen Kosmologie

6. September 2010
Öffentlicher Abendvortrag von Prof. Dr. Matthias Bartelmann aus Anlass der Jahrestagung 2010 der "Astronomischen Gesellschaft" in Bonn. [mehr]

NEXPReS

21. Juli 2010
ASTRON Presseinformation (in engl.Sprache) über eine Zuwendung der europäischen Gemeinschaft in Höhe von 3,5 Millionen Euro zur Unterstützung des Novel Explorations Pushing Robust e-VLBI Services project (NEXPReS). Das Max-Planck-Institut für Radioastronomie ist über e-VLBI und LOFAR an diesem Projekt beteiligt. [mehr]

Herschel: the first science highlights

16. Juli 2010
Presseinformation (in engl. Sprache) der Fachzeitschrift "Astronomy & Astrophysics" über eine Spezialausgabe der Zeitschrift, die komplett den ersten wissenschaftlichen Ergebnissen mit dem Ferninfrarotsatelliten Herschel gewidmet ist. Alle darin enthaltenen Artikel sind frei zugänglich. Das Max-Planck-Institut für Radioastronomie war am Bau des HIFI-Empfängers für Herschel maßgeblich beteiligt; es war verantwortlich für den Bau des Lokaloszillators von HIFI. [mehr]

Der Physiker Michael Kramer erhält den Akademiepreis 2010 der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

20. Juni 2010
Pressemeldung der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Prof. Michael Kramer, Direktor am Max-Planck-Institut für Radioastronomie und Leiter der Forschungsgruppe "Radioastronomische Fundamentalphysik" erhält den diesjährigen Akademiepreis für herausragende wissenschaftliche Leistungen. [mehr]

100. Auszubildender am Max-Planck-Institut für Radioastronomie

27. Mai 2010
Abschlussprüfung nach verkürzter Ausbildungszeit am 1. Juni 2010 [mehr]

Beobachtungsflug vom Stratosphären Observatorium SOFIA

27. Mai 2010
Pressemeldung der Universität Stuttgart (Deutsches SOFIA-Institut). Die Aufnahmen vom ersten Wissenschaftsflug zeigen Infrarotbilder des Planeten Jupiter und der Starburst-Galaxie M82. [mehr]

Weltraumteleskop HERSCHEL: Erfolgreiches erstes Jahr für deutsche Forscher

6. Mai 2010
Pressemitteilung des Max-Planck-Instituts für Astronomie (MPIA) über die erfolgreiche Bilanz von Beobachtungen mit dem Ferninfrarot-Satelliten "Herschel" ein knappes Jahr nach dem Start. Die Instrumente auf "Herschel" wurden in internationaler Zusammenarbeit entwickelt; bei dem hochauflösenden Spektrometer HIFI ("Heterodyn Instrument for the Far-Infrared") war das MPI für Radioastronomie mit dem Bau des Lokaloszillators maßgeblich beteiligt. [mehr]

Hochdotierte EU-Stipendien für Max-Planck-Wissenschaftler

18. November 2009
Pressemeldung der Max-Planck-Gesellschaft. Die europäische Forschungskommission unterstützt Projekte aus verschiedenen Max-Planck-Instituten mit insgesamt rund elf Millionen Euro, darunter das von Prof. Karl Menten vom MPIfR geleitete Projekt "Junge Sterne im galaktischen Ökosystem". [mehr]

Tag der Offenen Tür der Bonner Astronomie

25. August 2009
Max-Planck-Institut für Radioastronomie und Argelander-Institut öffnen ihre Pforten am 5. September 2009 [mehr]

Nebel mit Doppelsternantrieb

5. August 2009
Pressemeldung der Europäischen Südsternwarte (ESO) zu einem komplexen Nebel um den Stern HD 87643 im südlichen Sternbild Carina. Ein internationales Forschungsteam unter der Leitung von Florentin Millour vom MPI für Radioastronomie hat diesen Stern mit dem AMBER-Instrument am VLT-Interferometer der ESO untersucht und konnte erstmals bei sehr hoher Auflösung zeigen, dass es sich dabei um einen Doppelstern handelt. [mehr]
 
loading content
Zur Redakteursansicht