Kontakt

    Prof. Dr. Eduardo Ros
    Telefon:+49 228 525-125
    E-Mail:ros@...

    Max-Planck-Institut für Radioastronomie, Bonn

    Karin Zacher
    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Telefon:+33 476 82-2103
    E-Mail:zacher@...

    Institut für Radioastronomie im Milllimeterbereich (IRAM), Grenoble, Frankreich

    Dr. Norbert Junkes
    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Telefon:+49 228 525-399

    Max-Planck-Institut für Radioastronomie, Bonn

    Links

    Erste Ergebnisse des Event-Horizon-Teleskops

    Einladung zur Pressekonferenz in Brüssel am 10. April um 15:00 MESZ

    1. April 2019

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    über eine bahnbrechende Entdeckung des Event Horizon Telescope (EHT)-Projekts, an dem auch das Max-Planck-Institut für Radioastronomie (MPIfR) in Bonn und das Institut für Radioastronomie im Millimeterbereich (IRAM) in Grenoble beteiligt sind, informiert eine Pressekonferenz

    am 10. April um 15 Uhr (MESZ)

    in Brüssel (Berlaymont-Gebäude, Rue de la Loi (Wetstraat) 200, B-1049 Brüssel, Belgien)

    Achtung: geänderter Ort für die Pressekonferenz!

    Wir laden Sie ein, an der Veranstaltung in Brüssel teilzunehmen. Bitte registrieren Sie sich online über dieses Formular (http://eso.org/rsvp) und geben Sie an, ob Sie persönlich oder per Live Stream teilnehmen möchten.

    Zum Ablauf der Pressekonferenz:

    - Begrüssungsansprache von Carlos Moedas, EU-Kommissar für Forschung
    - Moderation durch J. Anton Zensus (Direktor am MPI für Radioastronomie; Vorsitzender des EHT-Vorstands)

    Podiums-Sprecher:
    - Heino Falcke (Radboud-Universität Nijmegen, Vorsitzender des EHT-Wissenschaftrats)
    - Luciano Rezzolla (Goethe-Universität Frankfurt am Main, Mitglied des EHT-Vorstands)
    - Eduardo Ros (MPI für Radioastronomie, Sekretär des EHT-Vorstands)
    - Monika Mościbrodzka (Radboud-Universität Nijmegen)

    Weiterhin werden anwesend sein: Colin Lonsdale (MIT Haystack Observatory, EHT-Vorstand-Vizevorsitzender), Karl Schuster (IRAM-Direktor und Mitglied des EHT-Vorstands), Remo Tilanus (Sternwarte Leiden, EHT Projekt-Manager), Thomas P. Krichbaum (MPI für Radioastronomie, Mitglied des EHT-Wissenschaftsrats) und Michael Kramer (Direktor am MPI für Radioastronomie).

    Vor Ort werden Sie Gelegenheit haben, den Teilnehmern auf dem Podium Fragen zu stellen. Wir nehmen auch Fragen von Journalisten entgegen, die sich über den Live Stream eingewählt haben. Einzel-Interviews mit den Teilnehmern sind im Anschluss an die Pressekonferenz ebenfalls möglich.

    Den Live Stream der Pressekonferenz können Sie über ESO Website, ERC, und Soziale Medien verfolgen, jedoch dürfen nur registrierte Journalisten Fragen stellen. Nähere Informationen, wie Sie Fragen einreichen und Interviews vereinbaren können, erhalten Sie nach der Registrierung.

    Eine Pressemitteilung von MPIfR und IRAM wird kurz nach dem Beginn der Pressekonferenz versendet. Übersetzungen werden in verschiedenen Sprachen verfügbar sein, ebenso wie ausführliches audiovisuelles Material.

    Den Live Stream können Sie auch auf der MPIfR-Webseite ab 14:30 Uhr MESZ am 10 April 2019 sehen.

    Insgesamt wird es sechs simultane Pressekonferenzen weltweit geben: in Brüssel (Englisch), Santiago de Chile (Spanisch), Shanghai (Mandarin), Taipeh (Mandarin), Tokio (Japanisch), Washington DC (Englisch). Der Direktor des Joint ALMA Observatorys, Sean Dougherty, und der Generaldirektor der Europäischen Südsternwarte ESO, Xavier Barcons, werden in Santiago sprechen. Der Präsident der Academia Sinica, James Liao, wird in Taipeh sprechen und die Direktorin der National Science Foundation, France A. Córdova, in Washington DC.

     

    Wir freuen uns auf Ihr Kommen und Ihre Berichterstattung!

     
    loading content
    Zur Redakteursansicht