Aufbau der Niederfrequenz-Antennen

Aufbau der niederfrequenten LOFAR-Antennen (10-80 MHz) in Effelsberg November 2006 - März 2007:
(alle Fotos mit Datumsangabe im Bild: Wolfgang Reich, MPIfR)

Hilfe von Bonner Geodäten
Testaufbau
21.4.2007
In diesem Container laufen die Signale der 96 Dipolantennen zusammen und werden zu einem Datenstrom zusammengefügt, der über eine eigene Hochgeschwindigkeits-Datenleitung zum MPIfR nach Bonn und von dort zum Zentralrechner nach Groningen geschickt wird. Die Daten können auch parallel am MPIfR aufgezeichnet und ausgewertet werden.
Innenansicht des Containers zur Daten-Vorverarbeitung in Effelsberg
Ankunft des LOFAR-Kabels am MPIfR in Bonn im Oktober 2007
Effelsberger LOFAR-Station im August 2008

Weitere Bilder nach dem Aufbau

Das Effelsberger LOFAR LBA-Antennenfeld im Schnee am 14. März 2013. Während das 100-m-Teleskop warten musste bis der Schnee im Reflektor geschmolzen war, konnte die LOFAR-Station weiter beobachten.
Zur Redakteursansicht