Ausbildung Industriemechaniker/-in Fachrichtung Feingerätebau

Grundvoraussetzungen für die 3,5-jährige Ausbildung sind analytisches Denken, technisches und mathematisches Verständnis sowie gutes räumliches Vorstellungsvermögen. Erforderlich ist ein guter Hauptschulabschluss oder die Mittlere Reife.

1. Ausbildungsjahr (Ausschnitte)

Grundlehrgang Metallbearbeitung

  • Grundkenntnisse und Fertigkeiten der manuellen Werkstoffbearbeitung
  • Anreißen, Parallel- und Höhenreißer, Zirkel und Anreißplatte, Körnen
  • Feilen von Flächen, Radien, Fasen, Durchbrüchen und Passstücken
  • Meißeln / Passen / Schaben / Bohren / Senken / Reiben / Gewindeschneiden innen und außen / Messen und Prüfen

Grundlehrgang Blechbearbeitung

  • Zuschneiden, Abkanten, Richten, Biegen, Runden, Bördeln, Falzen, Sicken nach Zeichnung und Abwicklungen

Grundlehrgang Drehen

  • Drehen auf Leit- und Zugspindeldrehmaschine
  • Schneiden von Spitz-, Flach-, Trapez-, Innen- und Außengewinden mit Gewindedrehmeißel

Grundlehrgang Fräsen

  • Fräsen auf der Universalfräsmaschine
  • Teilen mit dem Universalteilkopf und Universalrundtisch

2. Ausbildungsjahr (Ausschnitte)

Material- und Werkzeugausgabe

  • Zuschnitt von Rohmaterial auf Kaltkreis- und Maschinenbügelsäge nach Zeichnung und Arbeitsauftrag

Teilefertigung

  • zur Vertiefung der Grundkenntnisse und Fertigkeiten am Schraubstock und an den Werkzeugmaschinen nach Zeichnung
  • Montieren und Zusammenbauen

Schweißen, Löten und Kleben

  • Einfache A- und E-Schweißarbeiten
  • Hart- und Weichlöten, Schutzgasschweißen
  • Verkleben von Metallen und Kunststoffen unter Beachtung der klebstoffeigenen Verarbeitungsbedingungen und der Oberflächenvorbereitung

Grundlehrgang Pneumatik

  • Physikalische Grundlagen, Pneumatikelemente, Funktions- und Schaltpläne lesen, skizzieren
  • Einfache Schaltungen nach Schaltplänen im Modell aufbauen, anschließen und prüfen

3. und 4. Ausbildungsjahr (Ausschnitte)

Flach- und Rundschleifen

  • von vorgefertigten Teilen, messen mit Feinmeßgeräten
  • Prüfen der Parallelität und Rundlaufgenauigkeit

CNC-Fräsen und Drehen

  • Erstellen von Programmen für numerisch gesteuerte Werkzeugmaschienen
  • Eingeben, Testen, Aufrufen, Optimieren und Abarbeiten der Programme

Teilefertigung und Montage

  • Bauteile und Baugruppen unter Anwendung mehrerer Fertigungsverfahren nach Vorgabe herstellen
  • Bauteile auf numerisch gesteuerten Werkzeugmaschienen herstellen

Montage und Demontage von Geräten

  • Geräte und Maschinen in Baugruppen zerlegen
  • Prüfen von Wellen und Lagern, Funktionsprüfung von Baugruppen
  • Bauteile reinigen und warten

Teilefertigung

  • Herstellung von Baugruppen und Bauteilen unter Berücksichtigung der Verknüpfung verschiedener Fertigungsverfahren
Zur Redakteursansicht