Weißer Zwergstern

    Ein Weißer Zwergstern (kurz Weißer Zwerg) ist ein vergleichsweise kleiner Stern und repräsentiert die letzte Station in der Entwicklung massearmer Sterne. Er entwickelt sich aus einem Roten Riesen, der seine äußere Hülle abstößt und den Kern zurück lässt.
    Der Weiße Zwerg entspricht dem ausgebrannten Kohlenstoffkern des Sterns mit einer Masse von weniger als 1.44 Sonnenmassen (Chandrasekhar-Masse).
    Weiße Zwerge haben einen Durchmesser von einigen tausend bis etwa zehntausend Kilometern also knapp Erdgröße.
    Trotz des geringen Durchmessers enthalten Weiße Zwerge ungefähr die Masse der Sonne. Die Oberflächentemperatur Weißer Zwerge beträgt anfangs zwischen 10.000 und 100.000 Kelvin (Kelvin ist die absolute Temperaturskala, die bei minus 273.15 Grad Celsius beginnt) Sie erscheinen daher in weißer oder bläulicher Farbe.
    Da sie über keine zusätzliche Energiequelle mehr verfügen, kühlen sie innerhalb von vielen Milliarden Jahren ab und enden ausgekühlt als Schwarze Zwerge.
    So wird auch unsere Sonne enden.

    Weißer Zwerg: Kohlenstoff unter hohem Druck und Temperatur kennen wir als Diamant. Ein Diamant von Erdgröße?
    Weißer Zwerg: Kohlenstoff unter hohem Druck und Temperatur kennen wir als Diamant. Ein Diamant von Erdgröße?
    Weitere Informationen
     
    loading content
    Zur Redakteursansicht