Header image 1554276090

TRAPUM („Transienten and Pulsare mit MeerKAT”)

 

MeerKAT (Bild oben) ist das mit Abstand größte Teleskop der südlichen Hemisphäre und empfindlicher als Effelsberg oder GBT. Mit dieser Empfindlichkeit wird das Projekt „Transienten und Pulsare mit MeerKAT” (TRAPUM, das vom MPIfR und der University of Manchester geleitet wird) zahlreiche  neue Pulsare und transiente Ereignisse entdecken. Diese werden es uns ermöglichen, neue Labore für die Fundamentalphysik zu finden. Gleichzeitig können wir die Population von Pulsaren in der galaktischen Ebene  etablieren, deren Anzahl im Zentrum der Galaxie oder auch in Kugelsternhaufen untersuchen. Auch der Vergleich mit Ergebnissen von anderen Wellenbereichen wird aufregend. Spannend wird auch die Entdeckung und Lokalisierung von „Fast Radio Bursts” sein, also von den rätselhaften Ausbrüchen, die in kosmologischen Entfernungen entstehen. TRAPUM wird durch eine technische Entwicklung von Empfängern, digitalen Transportsystemen und einem Beamformer- und Datenanalysesystem ermöglicht, das vom MPIfR in Zusammenarbeit mit der University of Manchester entwickelt und installiert wurde. Weitere Informationen finden Sie hier (www.trapum.org).

 
loading content
Zur Redakteursansicht