Galaxienatlas

Einleitung

GALAXIENATLAS
Erstellt von Maja Kierdorf und Rainer Beck (MPIfR Bonn)

Dieser Atlas wurde entwickelt, um sich an der Schönheit und Vielfalt von Galaxien, betrachtet durch "Radio-Augen", zu erfreuen. Die Bilder beruhen auf Radiobeobachtungen bei kurzen Wellenlängen, die relativ frei sind von Störungen, die durch die menschliche Zivilisation verursacht werden. Diese Bilder im "Radio-Kontinuum" sind Indikatoren von kosmischen Magnetfeldern und Elektronen der Kosmischen Strahlung. Gas und Staub in Galaxien kann durch Beobachtungen von Spektrallinien im Radiobereich und anderen Spektralbereichen bildhaft dargestellt werden. Solche Bilder sind jedoch nicht in diesem ATLAS enthalten.

Weitere Informationen

Die Bildunterschriften dieses ATLAS geben Informationen über das Teleskop, die Wellenlänge, die Winkelauflösung und die entsprechende Veröffentlichung.

Urheber- und Datenrechte

Alle Bilder können für wissenschaftliche Zwecke und für die Öffentlichkeitsarbeit genutzt werden. Die Datenrechte gehören den Autoren der entsprechend aufgeführten Publikationen. Wir bitten darum, auf die Website dieses ATLAS und auf die ursprüngliche Veröffentlichung zu verweisen.

Herunterladen der FITS Daten

Die  meisten Bilder sind als FITS-Dateien (der gesamten und polarisierten Intensitäten) verfügbar und können durch Klicken auf den Dateinamen neben jedem Bild heruntergeladen werden. In allen Folgepublikationen, in denen diese Daten verwendet werden, müssen die entsprechenden Eigentümer und ihre Institute die angemessene Anerkennung erhalten. Unpublizierte Daten können nicht heruntergeladen werden. Anfragen nach FITS-Dateien der Stokes-Parameter Q und U (zur Berechnung der Polarisationswinkel) sind direkt an die Eigentümer  der Daten zu richten.

Haftung

Für eventuelle Fehler in den Daten sind die Eigentümer der Daten verantwortlich, nicht die Autoren des ATLAS.

Danksagungen

Wir danken unseren Kollegen für die Bereitstellung ihrer Daten: Marita Krause (MPIfR), Uli Klein (Universität Bonn), Chris Chyży, Marian Soida und Marek Urbanik (Universität Krakau / Polen), Bernd Vollmer (Universität Straßburg), Marek Weżgowiec (Universität Bochum / Universität Krakau) und Michael Dumke (ESO). Wir danken Bill Sherwood (MPIfR, pensioniert) für die Initiierung und Fertigung der ersten Version dieses ATLAS. Besonderer Dank gilt Patricia Reich für ihre Unterstützung bei der Erstellung dieses Atlas.

Kontakt

Bitte senden Sie Kommentare, Anregungen und weitere Radiokarten an:

Rainer Beck, rbeck@mpifr-bonn.mpg.de
Maja Kierdorf, kierdorf@mpifr-bonn.mpg.de

 
loading content
Zur Redakteursansicht