Astronomische Wanderwege

Planetenweg und Radioteleskopweg

Das 100-m-Radioteleskop des Max-Planck-Instituts für Radioastronomie liegt in einem Bachtal unmittelbar an der Grenze der Bundesländer Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Vom Besucherparkplatz zwischen den Eifeldörfern Effelsberg und Lethert, die beide zur Ortsgemeinde Bad Münstereifel gehören, sind es ungefähr 15 Minuten Fußweg bis zum Informationspavillon oberhalb des Radioteleskops.

Den Fußweg entlang verläuft seit Herbst 2004 ein knapp 800 m langer Planetenwanderweg mit Informationstafeln zu den Planeten unseres Sonnensystems und zur Sonne selbst. Er beginnt unmittelbar am Parkplatz mit dem Zwergplaneten Pluto, führt über das äußere Sonnensystem mit vier Gasplaneten ins innere Sonnensystem mit vier Felsplaneten, zu denen auch unsere Erde gehört. Es endet mit einem Modell der Sonne (Betonkugel von knapp 40 cm Durchmesser) direkt am Besucherpavillon des Radioteleskops.

Der Planetenweg ist Teil eines umfassenderen Wanderwegs, der in Zusammenarbeit mit der Stadt Bad Münstereifel angelegt wurde. Der Radioteleskopweg führt über eine Gesamtlänge von 13 km von Bad Münstereifel-Zentrum über die Jugendherberge in Bad Münstereifel-Rodert bis zum Besucherpavillon am Radioteleskop Effelsberg. Von der Jugendherberge aus sind es noch knapp 12 km bis zum Besucherpavillon. Die Stadt Bad Münstereifel hat eine ausführliche Beschreibung zusammen mit einer Karte dieses Wanderwegs im PDF-Format herausgegeben.

Das letzte Teilstück des Radioteleskopwegs umfasst in knapp 800 m Länge vom Parkplatz bis zum Besucherpavillon den Planetenwanderweg, der über insgesamt 10 Stationen vom Zwergplaneten Pluto bis zur Sonne reicht. Der gesamte Radioteleskopweg ist gekennzeichnet durch ein grünes Teleskopsymbol auf weißem Grund. Mit diesem Symbol ist der Streckenverlauf des Radioteleskopwegs auch in der Wanderkarte Nr. 7 ("Bad Münstereifel") des Eifelvereins eingetragen.

Hinweisschild "Radioteleskopweg"

Im folgenden dazu einige Informationen, die auch auf den Schautafeln des Planetenwanderwegs enthalten sind:

Unser Sonnensystem ist auf der Strecke vom Parkplatz bis zum Besucherpavillon dargestellt. Dadurch ergibt sich ein Maßstab von 1 : 7,7 Milliarden. 1 cm entspricht 77000 km oder dem 6-fachen Erddurchmesser. In diesem Maßstab ist Pluto 766 Meter von der Sonne entfernt.

Planetenweg am Radioteleskop: Tafel "Erde". Bild vergrößern
Planetenweg am Radioteleskop: Tafel "Erde".

Damit die kleinen Planeten erkennbar sind, werden Planeten und Sonne im etwas kleineren Maßstab 1: 3,6 Milliarden dargestellt. Auf allen Planetentafeln wird zum Größenvergleich zusätzlich die Sonne mit einem Bogen angedeutet.

Bei der Generalversammlung der Internationalen Astronomischen Union (IAU) im August 2006 in Prag wurde der Begriff "Planet" erstmals genauer definiert. Danach gibt es nun acht Planeten in unserem Sonnensystem (Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun), während Pluto wie auch Ceres im Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter und der erst 2005 entdeckte Eris zur neuen Klasse der Zwergplaneten gehören. Der Planetenweg am Radioteleskop, bei dem Pluto den Startpunkt auf dem Besucherparkplatz markiert, wird sich nicht ändern. Bei den Vorträgen im Besucherpavillon könnte der Merkspruch für die Planeten aber künftig heißen: "Mein Vater Erklärt Mir Jeden Sonntag Unseren Nachthimmel."

 
loading content