Kontakt

Dr. Norbert Junkes
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon:+49 228 525-399

Max-Planck-Institut für Radioastronomie, Bonn

Mitteilungen

Kosmische Gravitationslinse zeigt innere Jets von Schwarzen Löchern

15. August 2017
Ein internationales Team von Astronomen unter Beteiligung von J. Anton Zensus vom Bonner Max-Planck-Institut für Radioastronomie hat ein faszinierendes Gravitationslinsensystem im fernen Universum entdeckt, bei dem eine große Ansammlung von Sternen das Signal eines aktiven Galaxie in wesentlich größerer Entfernung verstärkt, die ein supermassereiches Schwarzes Loch und einen damit erzeugten Jet in ihrem Innersten enthält. Ihre Entdeckung ermöglicht das bisher beste Bild von Klumpen heißen Gases, die von den Zentralquellen in aktiven Galaxien herausgeschossen werden. Die Beobachtungen wurden mit dem amerikanischen Owens Valley Radio Observatory (OVRO) durchgeführt. CalTech Pressemitteilung vom 15. August 2017 (in englischer Sprache) [mehr]

Kia Ora SOFIA: fliegende Sternwarte wieder in Neuseeland zu Gast

23. Juni 2017
Die fliegende Sternwarte SOFIA,  das Stratosphären-Observatorium von DLR und NASA, wird vom 26. Juni bis zum 10. August 2017 in 25 Beobachtungsflügen den Südhimmel mit drei Instrumenten (GREAT, FIFI-LS und FORCAST) ins Visier nehmen. Das Spektrometer GREAT mit seinen Erweiterungen upGREAT und 4GREAT wurde unter der Leitung von Rolf Güsten vom Bonner Max-Planck-Institut für Radioastronomie gebaut. SOFIA ist bereits zum vierten Mal in Neuseeland stationiert (DLR Nachrichten, vom 23. Juni 2017). [mehr]

Existieren Schwarze Löcher wirklich?

19. April 2017
641. WE-Heraeus-Seminar, Bad Honnef, 24. - 28. April 2017 [mehr]

Von Sonnenfinsternissen, Dunkler Materie und organischen Molekülen in der Milchstraße

1. April 2017
Astronomische Vortragsreihe 2017 in Bad Münstereifel [mehr]

Event-Horizon-Teleskop

29. März 2017
Beobachtungen im internationalen Radioteleskop-Netzwerk im April 2017 [mehr]

The Antikythera Mechanism: Decoding an astonishing 2nd century BCE astronomical computer

6. März 2017
Vortrag von Prof. John Seiradakis am Dienstag, 2. Mai 2017 im Deutschen Museum Bonn (in englischer Sprache) [mehr]

Mädchen, greift nach den Sternen

3. März 2017
Girls'Day 2017 am Bonner Max-Planck-Institut für Radioastronomie [mehr]

Astronomietag 2017: Live-Beobachtungen mit dem 100-m-Teleskop

24. Februar 2017
Direktübertragung von Messungen am 100-m-Radioteleskop Effelsberg in den Besucherpavillon [mehr]

Tag der Offenen Tür am Radioteleskop Effelsberg

26. Januar 2017
Am Samstag, 9. September 2017 findet am Radio-Observatorium Effelsberg der nächste Tag der Offenen Tür statt. Von 10:00 bis 17:00 Uhr öffnet das Observatorium seine Pforten für die interessierte Öffentlichkeit. Poster zum Tag der Offenen Tür (PDF-Datei). [mehr]

Gravitationswellen - ein neuer Zugang zum Universum

26. Januar 2017
Vortrag im Deutschen Museum Bonn am 8. Februar 2017 [mehr]

SOFIA, oder warum die Astronomen in die Luft gehen

29. November 2016
Vortrag im Deutschen Museum Bonn am 7. Dezember 2016 [mehr]

Nordeifel – Mordeifel

23. August 2016
Krimilesung im Besucherpavillon am Radioteleskop Effelsberg [mehr]

MeerKAT geht in Betrieb

19. Juli 2016
Das erste mit dem südafrikanischen MeerKAT-Teleskop aufgenommene Radiobild wurde am Samstag, 16. Juli 2016 veröffentlicht. Mit einer großen Zahl vorher nicht gesehener Galaxien zeigt es das Potential von MeerKAT. Dazu wurden 16 der im Endausbau 64 Antennen von MeerKAT zu einem Radioteleskop-Netzwerk zusammengeschlossen. In einem kleinen Himmelsausschnitt von weniger als 0,01% des gesamten Himmels sind über 1300 Galaxien abgebildet, von denen nur 70 vorher bereits bekannt waren (SKA Press Release, 18. Juli 2016, in englischer Sprache). [mehr]

Fliegende Sternwarte SOFIA mit drei Instrumenten in Neuseeland

7. Juni 2016
SOFIA ist - nach 2013 und 2015 - zum dritten Mal in Neuseeland unterwegs: Am 6. Juni 2016 um 1.37 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit (11.37 Uhr Ortszeit) ist die fliegende Sternwarte des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) und der US-amerikanischen Raumfahrtbehörde NASA am Flughafen von Christchurch gelandet. Bereits am 9. Juni startet SOFIA (Stratosphären Observatorium für Infrarot Astronomie) zum ersten Wissenschaftsflug der diesjährigen Kampagne in der Südhemisphäre. Noch bis zum 20. Juli 2016 sollen in insgesamt 25 Beobachtungsflügen die in Deutschland gebauten Ferninfrarotspektrometer GREAT (German Receiver for Astronomy at Terahertz Frequencies) und FIFI-LS (Field-Imaging Far-Infrared Line Spectrometer) sowie das US-amerikanische Instrument FORCAST (Faint Object InfraRedCAmera for the SOFIA Telescope) zum Einsatz kommen (DLR Nachrichten, 7. Juni 2016). [mehr]

SOFIA & GREAT detektieren atomaren Sauerstoff in der Mars-Atmosphäre

11. Mai 2016
Mit Hilfe von GREAT, dem German REceiver for Astronomy at Terahertz Frequencies, konnten Wissenschaftler an Bord von SOFIA erstmals seit der letzten Beobachtung vor 40 Jahren wieder neutralen atomaren Sauerstoff OI in der Marsatmosphäre detektieren. Oberhalb der Erdtroposphäre wurde atomarer Sauerstoff in der oberen Marsatmosphäre bei 4,7 THz (63 µm) nachgewiesen (DSI News 11. Mai 2016). [mehr]
 
loading content