Ausbildung als Industriemechaniker*in (m/w/d) Fachrichtung Feingerätebau

Max-Planck-Institut für Radioastronomie, Bonn

Art der Stelle

Ausbildung

Astronomie & Astrophysik

Stellenangebot vom 24. Oktober 2022

Das Max-Planck-Institut für Radioastronomie ist ein weltweit führendes Institut in der radioastronomischen Forschung. Es betreibt astronomische Grundlagenforschung mit Projekten und Kollaborationen in Observatorien auf der ganzen Erdeund auch im Weltraum. Daneben führt es technologische Entwicklungen und Empfängerbau in High-Tech-Laboren vor Ortdurch. Das Institut betreibt u.a. das 100m-Radioteleskop in Bad Münstereifel Effelsberg und das SubmillimeterteleskopAPEX in 5100m Höhe in der Atacamawüste in Chile.

Wir suchen zum 01.09.2023 für den Standort Bonn Auszubildende für die Ausbildung zum/zur Industriemechaniker*in (m/w/d) Fachrichtung Feingerätebau.

Die Ausbildungsdauer ist in der Regel auf 3,5 Jahre gesetzt, kann aber bei guten Leistungen verkürzt werden.

Ihre Ausbildungsinhalte

  • Vermittlung der Kenntnisse in der Fertigung von feinmechanischen Bauteilen für radioastronomische Empfangsanlagen.
  • Bearbeitung von Metall auf konventionellen Werkzeugmaschinen.
  • Montage und Justierung von Bauteilen und Baugruppen.
  • Erstellen von Programmierungen für CNC gesteurte Werkzeugmaschinen.

Ihre Qualifikationen

Sie:

  • verfügen über einen erfolgreichen Realschulabschluss mit guten Noten in den Fächern Mathematik sowie Physik.
  • besitzen manuelles Geschick, ein technisches Grundverständnis und räumliches Vorstellungsvermögen.
  • verfügen charakterlich über eine hohe Sozialkompetenz als auch über gute kommunikative Fähigkeiten.

Wir bieten

  • eine Vergütung nach dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD Bund) sowie eine zusätzliche betriebliche Altersvorsorge (VBL).
  • einen Urlaubsanspruch von 30 Tagen, Maßnahmen im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements sowie flexible Arbeitszeiten.
  • die Möglichkeit zum Erwerb eines Jobtickets, einen zentralen Arbeitsplatz sowie kostenfreie Parkplätze.

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Ferner will sie den Anteil von Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 02.12.2022 ausschließlich online über unser
Bewerbungsportal.

Klicken Sie hier, um weitere Informationen zur Ausbildung erhalten.

Zur Redakteursansicht