Konsortium

  • MPIA: Max-Planck-Institut für Astronomie in Heidelberg, Germany (PI institute)
  • INAF: Italian Instituto Nazionale di Astrofisica  Osservatorio Astrofisico di Arcetri in Firenze, Italy
  • Physikalisches Institut der Universität zu Köln, Germany
  • MPIfR: Max-Planck-Institut für Radioastronomie in Bonn, Germany

Das LINC-NIRVANA Instrument

LINC-NIRVANA (LBT INterferometric Camera -Near-IR / Visible Adaptive INterferometer for Astronomy) ist ein Instrument für das Large Binocular Telescope (LBT) auf dem Mt. Graham in Arizona, USA. Mit seinen zwei 8,4 m Primärspiegeln ermöglicht das Teleskop interferometrische Beobachtungen im Nah-Infrarot Bereich (1 - 2,4 µm) mit einer maximalen Basislänge von 23 m. LINC-NIRVANA kombiniert das Licht der beiden Spiegeln im so genannten “Fizeau” Modus. Diese Vorgehensweise liefert beugungsbegrenzte Bilder im Nah-Infrarot unter Beibehaltung der Phaseninformation innerhalb eines großen Gesichtsfeldes von 10” x 10”. Im Wellenlängenbereich des J-Bandes (1,1 µm) kann so eine beugungsbegrenzte Auflösung von 10 mas erreicht werden.



Übersicht



Test Objektklassen:
Supernova-Kosmologie,
Galaxienentstehung,
Energiebalance bei Sternentstehung,
Struktur von zirkumstellaren Scheiben,
extrasolare Planeten

Atmosphere Atmosphäre

Telescope Teleskope:
LBT

Optic Optiken:
Beam-Combiner
Fringe-Tracker
arrow
Image sensor Bildsensoren:
HAWAII-1,
HAWAII-2
arrow
Elektronik Elektroniken:
Ausleseelektronik für den Fringe- und Flexure-Bildsensor entwickelt von unserer Gruppe,
Nah-Infrarot Kamera System (NIRCS) für den Hauptbildsensor
arrow
Online Software Onlineverarbeitung:
LINC-NIRVANA Online-Software
arrow
Reduktion Software Datenreduktionssoftware:
LINC-NIRVANA Datenreduktionssoftware (LN DRS) entwickelt von unserer Gruppe
 
loading content